Yams Wurzel Extrakt bei Beschwerden in der Menopause oder Prämenstruellem Syndrom – PMS

In den frühen Wechseljahren werden viele Beschwerden durch einen Progesteronmangel ausgelöst. Aber auch bei dem sogenannten PMS-Syndrom kann ein Progesteronmangel zahlreiche Beschwerden auslösen. Um diesem entgegenzuwirken, kann direkt ein Präparat verordnet werden das bioidentisches Progesteron enthält oder man kann versuchen diesem diesen Mangel mit einem Yams-Wurzel-Extrakt entgegenzuwirken. Wir stellen Euch zwei Produkte vor, die wir gerade testen und die den besagten natürlichen Yams-Wurzel-Extrakt enthalten. Beide Produkte stammen aus dem Hause ProVitas.

Eine unserer Texterinnen hatte Probleme mit PMS und die andere arge Wechseljahrsbeschwerden. Wir möchten in diesem Bericht erzählen, ob und welche Veränderungen unserer Texterinnen durch die Anwendung beider Präparate erfahren haben.

Einige Experten sind der Ansicht, dass nur ein fertiges Progesteron-Präperat wirklich bei einem Hormonungleichgewicht helfen kann das durch einen Progesteronmangel verursachte wurde. Andere jedoch glauben, dass auch ein Extrakt aus der Yamas-Wurzel sehr gute Wirkung haben kann. Zahlreiche Erfahrungsberichte die wir bei unserer Recherche zu diesem Thema gefunden haben, belegen zum großen Teil die positive Wirkung der Yams-Wurzel.

Bevor wir jedoch zu unseren Testberichten kommen, möchten wir Euch zwei Links zu Berichten an Herz legen, die super informativ sind und Euch einiges interessantes Wissen über die Yamswurzel und hormonelle Beschwerden näher bringen können.

 

Yams Wurzel Extrakt bei Beschwerden in der Menopause oder Prämenstruellem Syndrom – PMS

 

Yams Wurzel Extrakt Gel, 10% Diosgenin, 200 ml Apricot

 

Das sagt die Produktbeschreibung:

Yams-Wurzel-Extrakt-Gel 10% – Diosgenin 16%, Apricot-Duft, Phytohormon – 200 ml

Wild Yam Gel – das natürliche Hormon-Gel

Eine natürliche Therapie während der Menopause, oder beim Prämenstruellem Syndrom (PMS).

 ProVitas Wild Yam Gel ist ein pflanzliches Hautgel, das Extrakt (10%) der wilden, mexikanischen Yamswurzel enthält. Medizinische Studien haben ergeben, dass die wilde Yamswurzel dank ihrer Inhaltsstoffe bei Menstruationsbeschwerden und während der Menopause den Hormonhaushalt so reguliert, dass sich die Beschwerden reduzieren, oder sogar ganz verschwinden.

Das Gel wird schnell resorbiert und stellt dem Körper Diosgenin zur Verfügung, so dass der körpereigene Hormonhaushalt ausgeglichen wird. Bioidentisches Progesteron wird aus Diosgenin gewonnen. Dies funktioniert zwar nur im Labor, aber offenbar kann der Körper auch mit der Vorstufe den natürlichen Hormonhaushalt in Balance bringen. Phytohormone werden erfahrungsgemäss über die Haut am besten aufgenommen.

Nebenwirkungen wurden bisher nicht festgestellt.

Wenn Sie an PMS leiden, empfehlen wir Ihnen die Anwendung während der zweiten Zyklushälfte, d.h. zwischen dem Eisprung und der nächsten Monatsblutung.

Wirkung von Wild Yam Gel in der Kosmetik:

Die Extrakte der Wild-Yam Pflanze steigert die Qualität der Kollagenfaser und verstärkt so die Stützstruktur der Haut. Gleichzeitig regt das in Wild Yam enthaltene Diosgenin die Lipid-Synthese in der Epidermis an: Die Haut wird intensiv mit Wirkstoffen versorgt.

Gebrauchsempfehlung:

2 x tägl. haselnussgrosse Menge auf Innenseite Oberschenkel, Arme
oder Bauch auftragen. Bei PMS in der 2. Zyklushälfte  anwenden.

Zutaten:

Neutrales Gel, nat. Yams-Wurzel-Extrakt: 10%, Diosgeningehalt: 16%. Parfum: Apricot

Und das sagt Nina:

Ich habe schon Seite Jahren echt nervige Beschwerden kurz vor der Periode. Als ich damals meine Gynäkologin wegen dieser Beschwerden aussuchte, bekamen diese Beschwerden einen Namen – PMS. PMS bezeichnet den Zustand vor der Periode welcher bei manchen Frauen durch ein Hormonungleichgewicht zu zahlreichen Problemen führen kann. Dazu können beispielsweise Stimmungsschwankungen gehören, Brustspannen, Kopfschmerzen, Krankheitsgefühl und Depressionen. Viele weitere Beschwerden können sich einstellen. Ich selbst hatte in den Tagen vor den Tagen mit massiven Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Schlappheit und Kopfschmerzen zu kämpfen.

Ich habe dann vor ca. 4 Woche Wochen begonnen das Gel anzuwenden. Die Anwendung ist super einfach man trägt einfach 2 mal täglich eine haselnussgroße Menge auf die Innenseite Oberschenkel, Arme oder Bauch auftragen. Bei PMS wird das Gel in der 2. Zyklushälfte angewendet. Die Idee dass ein Präparat nicht eingenommen werden muss, sondern einfach auf die Haut aufgetragen werden muss, hat mir sehr gefallen aber ich muss sagen, dass ich an die Wirkung nicht so richtig geglaubt habe. Ich habe dann das Yams-Exrakt einige Wochen angewendet und dann kam die erste Periode seit der Anwendung und ich kann sagen, dass die Beschwerden nicht so ausgeprägt waren, wie ich es in den letzten Jahren gewohnt war. Das Krankheitsgefühl und die Kopfschmerzen vor die sich kurz vor der Periode einstellten, waren sehr viel schwächer und auch die Stimmungsschwankungen und die Übelkeit waren weniger ausgeprägt hatte ich den Eindruck. Die Schlappheit und Unterleibsschmerzen waren jedoch unverändert. Ich war aber schon echt angetan davon, dass sich schon bei der ersten Periode solche Verbesserungen einstellten. Ich werde weitercreme und schauen ob diese Verbesserungen vielleicht nur einmalig waren, vielleicht zufällig passiert sind oder diese tatsächlich von dem Yams-Extrakt herrührten. Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass sich mein PMS weiterhin verbessern wird.

Preis: 200 ml für 29,90 €

 

 

Yams Wurzel Extrakt Öl ( 16%)

Das sagt die Produktbeschreibung:

Jedes Lebensalter scheint für die Frauen der westlichen Welt Beschwerden und Erkrankungen bereit zu halten, die mit dem hormonellen Zyklus in Zusammenhang stehen. Sei es, dass junge Frauen Mühe haben, ihren Zyklus einzuregulieren, sie sich später vergeblich Kinder wünschen, sich ab 35 prämenstruelle Beschwerden verstärken oder sie mit dem Älterwerden über Hitzewallungen, Schlafstörungen und Depressionen klagen. Stress, Umweltgifte, Hormonstörungen, Rollenzuweisungen, was auch immer wir für die Zunahme dieser Erscheinungen verantwortlich machen, es bleibt der Wunsch nach Linderung oder Heilung. Wenn die Schulmedizin nur Hormontherapien zu bieten hat, die mit allerlei Nebenwirkungen und Langzeiteffekten behaftet sind, hilft oft die Rückbesinnung auf alte Heilmittel und der Blick über den kulturellen Tellerrand. Die Freiburger Ärztin und Autorin des “Frauenheilbuches” Heide Fischer ist bei den mittelamerikanischen Indianern fündig geworden. Dioscorea villosa, die medizinische Yams‐ Wurzel, wurde von ihr wiederentdeckt und erforscht.

Gebrauchsempfehlung:

1-3 x tägl. auf der Innenseite von Oberschenkel, Arme oder Bauch einmassieren.
Bei PMS in der 2. Zyklushälfte  anwenden.

Zutaten:

Träger: Sonnenblumenöl, 2% Vit. E
nat. Yams-Wurzel-Extrakt: 20% auf 1 L

Und das sagt Nicky:

Ich habe Wechseljahrsbeschwerden die zwar nicht massiv ausgeprägt sind, die mich aber schon nerven. Ich befinde mich laut Aussage meiner Gynäkologin am Anfang der Wechseljahre, die einen Progesteronmangel mit sich bringen. Dieser beschert mir Kopfschmerzen, Übelkeit, leichte Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen. Künstliche Hormone wollte ich noch auf keinen Fall nehmen und es zuerst mit einem natürlichen Mittel versuchen.

Ich benutze das Yams Wurzel Extrakt Öl seit ungefähr 4 Wochen und wende es 2 mal täglich an. Ich massiere es auf Innenseite von Oberschenkel, Arme oder Bauch ein. Nach fast vier Wochen konnte ich leichte Veränderungen feststellen. Mein Schlaf war tiefer geworden und Kopfschmerzen haben sich verringert. Auch meine Stimmung hatte sich leicht stabilsiert. Meine Haut ist zudem irgendwie besser geworden. Ich habe den Eindruck, dass sie etwas strammer ausschaut. Ganz eliminieren konnte der Extrakt meine Beschwerden zwar noch nicht, aber ich hoffe, dass sich alles weiterhin verbessern wird.

Preis: 100 ml für 12,90 €

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.