Wirksame Deocreme selber machen mit der Sheabutter von Finigrana Naturkosmetik

Zurzeit erleben Deocremes mit Natron einen regelrechten Hype im Internet. Wohl zum einen da dort die umstrittenen Aluminiumsalze nicht enthalten sind und zum andern da sie zumeist sehr pflegend zu dem zarten  sensiblen Bereich unter den Achseln sind. Leider gibt es diese Deocremes in nur wenigen Shops zu kaufen und zumeist sind sind nicht gerade günstig. Wir möchten Euch heute zeigen, wie man ganz günstig und einfach eine Deodorantcreme selbst herstellen kann.

 

Wirksame Deocreme selber machen mit der Sheabutter von Finigrana Naturkosmetik

Die Wirkung von Deocremes beruht hauptsächlich auf den Inhaltsstoff Natron. Das Natron schiebt den ph-Wert der Haut sanft nach oben, sodass die geruchsbildenden Bakterien es schwer haben sich dort festzusetzen. Dem Kokosöl schreibt man zudem ebenfalls eine geruchshemmende Wirkung zu. Zudem pflegt Kokosöl die Haut. Die Sheabutter ist ebenfalls als sehr pflegende Komponente gedacht. wir haben hier die gute Sheabutter von Filigrana verwendet. Sie hat eine tolle Qualität ist zudem noch Bio.

Zutaten:

2 Teelöffel Kokosöl
1 Teelöffel Sheabutter (alternativ kann man auch Kakaobutter nehmen, dann wird die Creme fester)
3 Teelöffel Natron
3 Teelöffel Maisstärke
1-2 Tropfen ätherisches Öl Eurer Wahl.

Wer mag:

zusätzlich 2 Teelöffel Zinkoxid

Oder eine paar Tröpfchen weitere pflegende Öle, wie Macadamiaöl. Aber wirklich nur ganz wenig davon verwenden, da die Masse sonst zu flüssig wird.

 

Inhaltsstoffe:

Natron, Kokosöl: desodorierende Wirkstoffe
Zinkoxid: wirkt antibakteriell
Sheabutter: gibt Konsistenz und pflegt
Öl: ebenfalls pflegend

 

Zubereitung:

Das Kokosöl wird gemeinsam mit der Sheabutter ganz kurz im Wasserbad zum schmelzen gebracht. Es entsteht eine flüssige Masse in der ihr die Stärke und das Natron (zusätzlich nach Wunsch das Zinkoxid und pflegendes Öl) hineingebt. Wer ein duftendes Deo möchte, kann auch gern wenige Tropfen ätherisches Öl oder ein hochwertiges Parfumöl hinzugeben. Bitte keine Duftöle verwenden, denn diese sind meist für die Herstellung von Kerzen oder Ähnlichem gedacht und können die Haut reizen.

Die Flüssigkeit füllt ihr dann bitte in ein sauberes Döschen. Es wäre gut, wenn ihr dieses vorher desinfiziert oder abgekocht habt, damit sich keine Keime mehr darin befinden. Bei dem Abkühlungsvorgang ist es wichtig, die Flüssigkeit immer wieder gut umzurühren, sonst sinken die schweren Inhaltsstoffe wie Natron und Maisstärke nach unten und setzen sich auf dem Döschenboden ab. Um den Vorgang des Festwerdens zu beschleunigen, kann man das Döschen auch in den Kühlschrank stellen. Ansonsten kann es je nach Temperatur schon einige Stunden (manchmal auch die ganze nacht dauern) bis es fest geworden ist.

Bei warmen Temperaturen kann die Deocreme sich dann wieder verflüssigen. Also bitte nicht wundern, wenn eure Deocreme flüssig wird, wenn es sehr warm ist. Ihr könnt sie dann auch gut im Kühlschrank aufbewahren.

Bei mir wirkt diese Deocreme den ganzen Tag, sogar wenn ich Sport mache. Ihr solltet selbst ausprobieren wie gut die Wirksamkeit einer solchen Creme bei euch ist. Diese scheint bei jedem unterschiedlich zu sein. Die einen schwören auf die Wirksamkeit einer Deocreme und die anderen sind nicht ganz so begeistert.

 

 

 

 

 

 

 


- Hinweis -

Diese(s) Produkt(e) wurde(n) uns kostenfrei oder leihweise zur Verfügung gestellt. Wir wurden nicht für diesen Post bezahlt. Wir teilen Euch hier unsere ehrliche Meinung über diese(s) Produkt(e) mit. Diese wurde nicht durch eine Kooperation oder Sonstiges beeinflusst.

Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrung mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig ist. So unterschiedlich die Anwender so unterschiedlich können auch die Ergebnisse sein, die man mit einem Produkt hat. Wir übernehmen keine Gewährleistung über die Verträglichkeit des(r) Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen und Inhaltsstoffe aktuell sind, da diese sich ständig ändern können.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.