Heute stellen wir Euch ein leichtes Sommergericht vor – Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat. Manch einer mag nun denken, dass diese Gerichte irgendwie nicht so ganz zusammenpassen, aber wir lieben diese Kombi. Gerade für heisse Sommertage eignet sich die Kombi hervorragend.

Die Radieschen und auch der Spargel haben wenig Kalorien und sind somit auch toll zum abnehmen geeignet.

 

Rezepte – Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

Rezepte - Gebratener grüner Spargel mit Radieschensalat

 

Radieschensalat

Und das braucht Ihr:

4 Bund Radieschen
5 Frühlingszwiebeln
3 EL Öl wie z.B. Rapsöl oder Distelöl
3 EL Essig
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Zucker
n. B. frische Kräuter wie beispielsweise Petersilie und Schnittlauch

 

Und so geht es:

Das Grün von den Radieschen entfernen und die Radieschen waschen.  Diese dann in ca. 2 mm dicke Scheibchen schneiden.
Anschließend die Frühlingszwiebeln waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.Für das Dressing: Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und frische Kräuter vermischen und anschließend über Salat geben und gut vermischen.
Der Salat sollte dann ein wenig ziehen.

Grüner gebratener Spargel

Den Spargel waschen, die holzigen Enden entfernen und ihn bis ca zur Mitte schälen. Wir dünsten ihn zuerst in einer Pfanne mit ein wenig Wasser. Aber das nur ganz kurz. Wenn das komplette Wasser verdampft ist, nehmen wir die Pfanne von der Platte geben ein wenig Öl hinzu und braten den Spargel an. Anschließend wird er nach Geschmack gewürzt. Wir verwenden dafür meist nur etwas Salz und Pfeffer.

Bitte vorsicht: Niemals zum heißen Öl ….Wasser hinzugeben oder brennendes Öl mit Wasser löschen. Dann kann es eine Art Explosion geben. Wie es umgekehrt ist, weiß ich nicht genau und möchte es auch nicht unbedingt ausprobieren.

SignaturLinie



Hinweis

Diese(s) Produkt(e) wurde(n) uns kostenfrei oder leihweise zur Verfügung gestellt. Wir wurden nicht für diesen Post bezahlt. Wir teilen Euch hier unsere ehrliche Meinung über diese(s) Produkt(e) mit. Diese wurde nicht durch eine Kooperation oder Sonstiges beeinflusst.

Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrung mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig ist. So unterschiedlich die Anwender so unterschiedlich können auch die Ergebnisse sein, die man mit einem Produkt hat. Wir übernehmen keine Gewährleistung über die Verträglichkeit des(r) Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen und Inhaltsstoffe aktuell sind, da diese sich ständig ändern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.