Vor einiger Zeit hatte ich einen Keksstempel vorgestellt mit dem man gestempelte Kekse herstellen kann. Diesen haben wir vor einiger Zeit endlich verwendet. Mit diesem haben wir köstliche Kekse gezaubert die sich echt sehen lassen können wie wir finden. Aber schaut doch bitte selbst. 🙂

Gestempelte Kekse

Gestempelte Kekse

Gestempelte Kekse

Gestempelte Kekse

Gestempelte Kekse

Gestempelte Kekse

Gestempelte Kekse

Keksstempel

Keksstempel

Wir haben einen Keksstempel mit der Aufschrift HOME MADE ( HAUSGEMACHT ) gewählt. Diesen haben wir bei Coolstuff gefunden. Dort findet Ihr alternativ auch einen weiteren Stempel mit dem Druck – I LOVE YOU -. Die Stempel kosten zurzeit jeweils 14,90 Euro.

Okay….und nun zum Rezept. Wichtig ist es, dass Ihr einen Teig verwendet der im Ofen nicht verläuft, da ansonsten die eingestempelte Schrift nicht mehr sichtbar oder lesbar ist. Sehr gut bietet sich da der klassische Mürbeteig an den man ja nach Belieben mit etwas Schokolade oder Kakaopulver aufpeppen kann.

Einen Mürbeteig aus folgenden Zutaten zubereiten:

Den Ofen vorheizen.

500 Gramm Mehl, 250 Gramm Butter, 180 Gramm Zucker, 2 Eier und eine Prise Backpulver sorgfältig vermischen und zügig durchkneten.
Den Keksteig in Frischhaltefolie einpacken und ca. 30 min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig in kleinen Portionen ausrollen. Es empfiehlt sich, Frischhaltefolie als Unterlage zu verwenden.

Mit Hilfe eines Glases runde Kekse ausstecken. Diese sollten ein wenig größer sein als de Stempelfläche des Stempels. Anschließend die runde Form bestempeln. Sollte der Teig an der Stempelfläche kleben bleiben so kann man mit etwas Mehl Abhilfe schaffen indem man einfach etwas Mehl auf die Oberfläche des Keks oder den Stempel gibt.

Die Kekse bei 175 Grad für ca. 10 bis 12 Minuten backen.
Diese Kekse eignen sich wunderbar als kleines Mitbringsel oder kleines Geschenk für Zwischendurch. Sehr hübsch schaut es aus wenn man einige Kekse übereinander türmt und sie, ähnlich wie bei einem Päckchen, mit einem hübschen Band zusammenschnürt.

 

SignaturLinie



Hinweis

Diese(s) Produkt(e) wurde(n) uns kostenfrei oder leihweise zur Verfügung gestellt. Wir wurden nicht für diesen Post bezahlt. Wir teilen Euch hier unsere ehrliche Meinung über diese(s) Produkt(e) mit. Diese wurde nicht durch eine Kooperation oder Sonstiges beeinflusst.

Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrung mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig ist. So unterschiedlich die Anwender so unterschiedlich können auch die Ergebnisse sein, die man mit einem Produkt hat. Wir übernehmen keine Gewährleistung über die Verträglichkeit des(r) Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen und Inhaltsstoffe aktuell sind, da diese sich ständig ändern können.

8 thoughts on “Gestempelte Kekse”

    1. Ich backe auch nicht so häufig und vorallem nicht bessonders gut. Aber mit den Stempeln macht es echt Spaß. Zudem ist es sehr einfach mit ihnen schöne Kekse zu zaubern. Außerdem kann man die Kekse so schön verschenken. 🙂

      Lg Beti

  1. Deine Kekse sehen toll aus.
    Ich hatte leider ein Rezept, wo man am Schluss leider gar nichts lesen konnte.
    Jetzt bin ich mal gespannt und freue mich schon auf das Ergebnis.
    Herzliche Grüße
    Ann-Blue

    1. Danke für das Kompliment. Ich freue mich sehr, dass die Kekse gefallen. 🙂
      Tut mir leid, dass Deine zerlaufen sind. :/
      Ja, mn muss ein wenig suchen um ein Rezept zu finden, bei dem der Teig ncith zerläuft und man alles nach dem backen noch gut lesen kann.

      LG Beti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.