bite away – Der elektrische Stichheiler – Mückenstichen den Juckreiz nehmen

Bereits seit einigen Jahren suche ich geeignete Mittel welche Mückenstichen den Juckreiz nehmen kann. In diesem Jahre habe ich einige sehr interessante Produkte gefunden die gegen Mückenstichen wirken oder diesen vorbeugen. Heute stelle ich Euch eines dieser Produkte vor, welches den Mückenstichen den quälenden Juckreiz nimmt indem es das Mückengift neutralisiert. Und das alles ganz ohne Chemie.

Einige aus unserem Testteam haben Probleme mit Mückenstichen die eine heftige Reaktion und einen herben Juckreiz auslösen und daher wurden mir die Stichheiler geradezu aus den Händen gerissen, denn wir hatten 3 Testprodukte erhalten. 🙂

Gerade zurzeit scheinen die Mücken sehr agressiv zu sein. Vor kurzem hatte mich eine Mücke gestochen und bereits am nächsten Tag merkte ich wie der Bereich um den Stich immer röter und größer wurde. Zudem wurde der Bereich unter dem Stich richtig hart und dick. Ich habe alles mögliche an Hausmitteln versucht, von Natron über Essig bis hin zum einfachen kühlen. All dieses verschaffte schon Linderung aber dann nur über einen überschaubaren Zeitraum. Ich erinnerte mich daran, dass ich früher, als ich noch rauchte, den Juckreiz eines Mückenstiches sofort zum Stillstand bringen konnte indem ich eine Zigarette, also vielmehr die Glut, ganz nah an den Stich hielt. so nah dass es gerade noch auszuhalten war und ich mich nicht verbrannte. Der Juckreiz war sofort weg und kam in der Regel auch nicht wieder. Auch blieben die Mückenstiche klein und unauffällig. Ich habe dann ein wenig gegoogelt um herauszufinden warum die Zigarette dem Juckreiz so krass entgegenwirkt. Ich fand nach kurzer Suche die Erklärung dafür. Die Wärme zerstört das Gift welches die Mücke in die Haut injiziert. Somit wird der Juckreiz beim Mückenstich sofort gehemmt. Da ich nun nicht mehr rauche, habe versucht einen heiß gemachten Löffel auf den Stich zu drücken, habe ich dabei jedoch verbrannt da es sehr schwer war den Löffel auf die richtige Temperatur zu bringen. Als ich nach einer Alternative suchte, stieß ich auf den Stichheiler. Was dessen Produktbeschreibung versprach, klang schon mal wundervoll. 🙂

Ach ja… besagter Mückenstich musste dann mehrmals ärztlich behandelt werden. Vielleicht hätte das mit dem Stichheiler verhindert werden können. Ich war sogar beim Notarzt, weil der Stich echt übel aussah. Als ich die Notdienstpraxis erreichte und erzählte warum ich dort sei, lächelte man nur und sagte mir ich sei schon die “100 erste” Patienten mit “Stichproblemen”. Die Mücken scheinen also in diesem Jahr schon sehr früh aktiv zu sein und zudem viele heftige Stichreaktionen auszulösen. Ich hatte in der Zeitung sogar von einer Mückenplage gelesen, die uns in diesem Sommer ereilen soll. Ich habe dann von der Ärztin eine Jodsalbe erhalten und später bei meiner Hausärztin eine Zugsalbe. Das hat dann gut funktioniert, sodass der Stich so nach und nach abheilte.

Meine Tochter wurde einige Tage später von einer Bremse gestochen. Da hatten wir den Stichheiler bereits und konnten testen was er so kann….aber dazu später mehr. 🙂

 

bite away – Der elektrische Stichheiler – Mückenstichen den Juckreiz nehmen

 

Das sagt die Produktbeschreibung:

bite away® – der elektrische Stichheiler

Wenn es um die Behandlung von Insektenstichen geht, durchlaufen viele Betroffene eine Qual. Viele Mittel gegen Insektenstiche halten leider nicht das, was sie versprechen. Häufig muss man die Mittel sehr oft anwenden. Salben müssen nachgekauft werden und wenn man nicht aufpasst, ist das Mindesthaltbarkeitsdatum längst erreicht und das Produkt damit unbrauchbar. Wie wäre es da, wenn Insektenstiche behandeln zu jeder Zeit an jedem Ort möglich wäre? Die Behandlung mit dem bite away ist spielend einfach.

Ein kurzer Pieks und Besserung tritt ein. Dabei behandelt der Stichheiler absolut chemiefrei und ist einfach zu bedienen. Mit dem Stichheiler kann man Schwellungen, Juckreiz und Schmerzen behandeln. Mit diesem deutschen Qualitätsprodukt werden Insektenstiche auf der ganzen Welt behandelt. Zu den Insekten bzw. den Stichen, die mit dem Stichheiler behandelt werden können, zählen unter anderen Mückenstiche, Wespenstiche und Bienenstiche. Durch die Temperatur des bite away werden die Eiweisse der Insektenstiche zerstört. Der Insektenstich juckt nicht mehr, die Schwellung geht zurück – Linderung tritt ein.

Der Stichheiler im Kurzüberblick:

  • hilft gegen Schwellungen, Juckreiz und Schmerzen
  • absolut chemiefrei
  • für Schwangere, Allergiker oder Epileptiker geeignet
  • simple Bedienung
  • deutsches Qualitäts-Produkt
  • Ohne Risiko: 30 Tage Geld-zurück-Garantie

 

Und das sage ich:

Meine Tochter wurde vor einiger Zeit von einer Bremse gestochen. Diese Stiche breiten sich zumeist schnell zu einem großen Flatschen aus und haben den Ruf sehr lange zu jucken und dass sie sehr lange brauchen (2 und mehr Wochen) bis sie abgeheilt sind. Wir haben dann ziemlich schnell den Stichheiler angewandt und der Juckreiz war sehr schnell verschwunden. Um den Bremsenenstich herum hatte sich eine große Rötung breitgemacht die wohl in der Regel ca. 2 Wochen bestehen bleiben wird, wie ich gelesen hatte. Nach der Anwendung mit dem Stichheiler war die Rötung am nächsten Tag schon deutlich kleiner um am folgenden Tag schon fast nicht mehr sichtbar. Auch der Juckreiz war völlig verschwunden.

Auch unsere beiden Mittester waren sehr angetan von dem kleinen Gerät. Einer von ihnen, unser Marco, hatte ihn erfolgreich im Urlaub eingesetzt. Er hatte zahlreiche Mückenstiche, die er alle mit dem Stichheiler behandelt hatte und kein einziger der Sticke jucken oder sonstige Unannehmlichkeiten verursachte. Marco beschrieb jedoch, dass er im letzten Jahr ständig Probleme mit stark juckenden Mückenstichen hatten, die sich oftmals entzündeten da er sie sich  offen gekratzt hatte.

Den dritten Stichheiler hat Lisa mit ihren Kindern getestet. Eines Ihrer Kinder hatte vor kurzem einen Mückenstich und sie hat diesen sofort mit dem Stichheiler behandelt. Auch hier mit Erfolg. Nach der Anwendung mit dem Stichheiler, war der Juckreiz komplett verschwunden. Nur empfand Lisas Sohn die Anwendung gar nicht so angenehm und somit kommen wir jetzt zu der Anwendung ansich.

Die Anwendung ist denkbar simpel:

Der Stichheiler arbeitet mit einer Versorgungsspannung von 2,3V – 3,6V. Der bite away® wird mit handelsüblichen AA Batterien (ca. 300 Behandlungen) betrieben.

Nach dem Start der Ablaufsteuerung mittels einer der beiden Starttasten wird die Aufheizphase gestartet. Ist die Solltemperatur nach einer Zeit weniger als 10 Sekunden erreicht, so bestimmt die Ablaufsteuerung entsprechend des gewählten Zeitbereiches den Bereich der konstanten Temperatur. Wird nach 10 Sekunden die Solltemperatur nicht erreicht, so wird durch dreimaliges Blinken der LED und drei akustischen Signalen (0,5 Sekunden Dauer; 0,5 Sekunden Pause) der Zustand „Low Battery“ angezeigt. Es sind prinzipiell zwei Behandlungszeiten wählbar.

Das kleine Keramikplättchen, welches am Kopf des Sichheiler angebracht wurde, wird einfach auf den Stich gedrückt, nachdem der Stichheiler durch Knopfdruck aufgeheizt wurde. Die enstandene Hitze zerstört das Insektengift, dass den Stich beispielsweise jucken lässt.

Einige Menschen empfinden diese Hitze als unangenehm. Meine große Tochter hat beispielsweise richtig gequiekt als wir den Stichheiler bei ihr angewandt haben. Es war zwar nicht so heiß, als dass sie dadurch gelitten oder sich gar verbrannt hätte aber es war halt schon spürbar. Zudem hatte sie es einfach nicht erwartet, dass das Gerät solch eine Wärme abgibt. Ich selbst fand die Hitzeeinwirkung so gar nicht unangenehm. Aber jeder ist da wohl anderes veranlagt und unterschiedlich empfindlich. Verbrennen kann man sich auf jeden Fall mit dem Stichheiler nicht. 🙂

Nun könnte man hergehen und sagen, dass man beispielsweise genau so gut einen heißen Löffel verwenden könnte um dem Insektengift entgegen zu wirken. Klar kann man, aber mit diesem ist die Verbrennungsgefahr einfach viel größer da man nicht genau kontrollieren kann wie heiß das “Ding” gerade ist. Ich habe es mehrmals ausprobiert und immer mit der großen Angst, dass der Löffel vielleicht doch zu heiß ist und ich mich verbrenne. Zudem muss der Löffel ja erst heiß gemacht werden. Somit ist die Anwendung mit dem Stichheiler viel unkomplizierter und schneller.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Stichheiler. Was ich zudem noch toll finde, dass er ganz sohne chemie auskommt und man ihn toll in der Handtasche unterbringen kann. Er ist schön handlich.

Damit es erst gar nicht zu Mückenstichen kommt, also wie man sie effektiv verhindern kann und was man tun kann wenn man bereits gestochen wurde, dazu werden ich euch einiges in einem unserer nächsten Berichte erzählen. 🙂

 

 

 


- Hinweis -

Diese(s) Produkt(e) wurde(n) uns kostenfrei oder vergünstigt zur Verfügung gestellt. Teilweise haben es(sie) auch nur leihweise erhalten. Wir wurden nicht für diesen Post bezahlt. Wir teilen Euch hier unsere ehrliche Meinung über diese(s) Produkt(e) mit. Diese wurde nicht durch eine Kooperation beeinflusst.

Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrung mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig ist. So unterschiedlich die Anwender so unterschiedlich können auch die Ergebnisse sein, die man mit einem Produkt hat. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Verträglichkeit oder Nebenwirkungen der hier vorgestellten Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen und Inhaltsstoffe stetig auf dem aktuellen Stand sind, da sich Zusammensetzungen und Preise ständig ändern können.

5 Comments

  • Testengel

    Das klingt sehr interessant! Unser Sohn leidet auch immer sehr unter Mückenstichen, die lieben ihn, die Biester! Und kein Mittel hat bisher wirklich geholfen. Da werde ich diesen Stick mal kaufen. Vielleicht kann das den Juckreiz länger lindern, als alles, was wir sonst so auf den Stick schmieren…
    Danke für das Review.

  • Vesna

    Wooow, das hört sich echt toll an. Ich wusste nicht dass Wärme bei Mückenstichen hilft, danke für den Tipp. Dieses Produkt scheint wirklich gut zu sein, vor allem für meine Kinder die den Juckreiz nicht aushalten können, wäre das geeignet…

    Ich muss mich da mal umschauen.

    Liebe Grüße,
    Vesna

    • Beti

      Bitte gern. 🙂 Ich hatte das mit der Wärme auch nur aus Zufall herausbekommen. Man muss jedoch dazusagen, dass der Stick durch die Hitzeeinwirkung etwas “pickst”.

      LG Beti

  • Steffi

    Ja, das stimmt, es zwickt schon etwas, aber ich kann es nur bestätigen, der Bite Away ist genial! Und lieber ertrage ich 1,2 Sekunden den Schmerz, als daß ich mich tagelang jucke.
    LG, Steffi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.