Wir waren wir ganz neugierig als wir erfuhren, dass das symphatische Familienunternehmen Beyer & Söhne etwas ganz Neues auf den Markt gebracht hat: Ein antibakterielles Mikrofasertuch für die sanfte Gesichtsreinigung. Das klingt doch toll oder? Und weil das so toll klingt, wollten wir herrausfinden, ob dieses Tuch hält was es verspricht. 🙂

Wir durften bereits zwei tolle Hautcremes aus dem Hause Beyer & Söhne vorstellen, die wir richtig so richtig toll fanden und so waren unsere Erwartungen an das Tuch ziemlich groß. 🙂

 

Antibakterielles Mikrofasertuch für die sanfte Gesichtsreinigung

 

sanfte Gesichtsreinigung - Antibakterielles Mikrofasertuch

sanfte Gesichtsreinigung - Antibakterielles Mikrofasertuch

sanfte Gesichtsreinigung - Antibakterielles Mikrofasertuch

sanfte Gesichtsreinigung - Antibakterielles Mikrofasertuch

Und das sagt Beyer & Söhne:

Unser Mikrofasertuch mit antibakteriellen Silberionen für eine schonende, natürliche Gesichtsreinigung. Durch die besonders feinen, sanften Fasern können Make-Up, Hautschuppen und Hautunreinheiten allein mit Wasser entfernt werden. Dabei wird die Hautbarriere nicht geschwächt und der natürliche pH-Wert der Haut nicht aus dem Gleichgewicht gebracht.

Und das sagt Norchen:

Wir haben zwei Tücher zum testen erhalten und ich möchte heute den ersten Testbericht verfassen. Der zweite Bericht wird nach einer längeren Testphase, die einer unserer Damen bestreitet, folgen.

Ich habe eine Mischhaut, die zurzeit zum Glück keine großen Probleme macht, die jedoch in letzter Zeit unreine Hautbezirke aufweist. In der Vergangenheit hatte ich jedoch häufiger mit Neurodermitisschüben zu tun und bin seitdem vorsichtig was die Auswahl an Gesichtspflege und Reinigungsprodukten angeht. Eine zeitlang habe ich ganz sanfte feuchtige Reinigungstücher für sensible Haut benutzt, mit denen ich im Großen und Ganzen ganz zufrieden war. Nur meine Unreinheiten vermehrten sich unter dieser Gesichtsreinigung. Sie müssen irgendeinen Inhaltsstoff enthalten haben, den meine Haut zum blühen bringt. Ich war daher sehr froh, als Beti mir von den Reinigungstüchern berichtete, die gänzliche ohne irgendwelche Inhaltsstoffe auskommen, die die Haut reizen könnten. Lediglich antibakteriellen Silberionen wurden dem Tuch zugegeben. Diese sollen gegen Bakterien wirken und da Unreinheiten von Bakterien verursacht werden, scheint das ein guter Ansatz zu sein diesen mit diesem Tuch entgegenzuwirken.

Ich kenne einige Menschen, die auf die heilende Wirkung von Silber schwören. Sogar in der Medzin wird Silber verwendet, da es wie bereits erwähnt, sehr gut gegen eine Vielzahl von Bakterien wirken soll und keine Resistenzen bekannt sein sollen. Es gibt aber auch Skeptiker die sehr kritisch gegenüber der Wirkung des Silbers gegenüber stehen. Im Netz findet man viele Informationen dazu. Also einfach google fragen und sich selbst ein Bild machen. 🙂 Ich selbst habe mit Silber-Produkten einige gute Erfahrungen gemacht. Ich habe eine Creme verwendet (Tip von Beti) die Silber enthielt und habe mit dieser eine entzündlich verdickte Hautstelle erfolgreich behandelt, die ich schon seit vielen Wochen hatte und alle möglichen Creme so ziemlich versagt haben.

Okay, nun zum Tuch: Es schaut aus wie ein übliches Reinigungstuch. Es ist weiß und wurde blau umsäumt. Das Tuch macht auf den ersten Blick und Greiftest einen ordentlichen Eindruck. Bevor ich es das erste Mal benutzt habe, habe ich es gründlich mit Wasser ausgespült um die Silberionen zu aktivieren. Ich habe dann anschließend mit dem feuchten Tuch mein Gesicht gereinigt und war überrascht über die Reinigungswirkung. Mein Make-up, dass zurzeit nicht allzu schwer ist (leichte BB-Cream und ganz wenig Wimperntusche-nicht wasserfest)  wurde super entfernt. Ohne viel rubbeln und schruppen. Wie sich die Reinigungswirkung mit etwas stärkerem Make-up gestaltet muss ich noch austesten. Meine Haut scheint porentief sauber zu sein und ich habe kein zusätzliches Reinigungsprodukt benutzen müssen. Nach der Reinigung sehe ich keine Rötungen oder Reizungen. Das Tuch lässt sich zudem wunderbar einfach reinigen.

Ich benutze das Tuch seit ca einer Woche und stelle fest, dass meine Unreinheiten sich bereits vermindert haben. Ob das an den Silberionen liegt, an der intensiven Reinigungskraft der Microfaser oder einfach daran, dass ich keine komedonen Inhaltsstoffe enthalten sind, kann ich nicht beurteilen.

Ich finde das Tuch toll. Es reinigt zuverlässig, vermindert meine Unreinheiten und lässt sich wunderbar einfach reinigen. Zudem ist die Anwendung dieses Tuches umweltbewusst, da man es immer wieder verwenden kann.

Preis: zurzeit 9.90 €

 

 

SignaturLinie



Hinweis

Diese(s) Produkt(e) wurde(n) uns kostenfrei oder leihweise zur Verfügung gestellt. Wir wurden nicht für diesen Post bezahlt. Wir teilen Euch hier unsere ehrliche Meinung über diese(s) Produkt(e) mit. Diese wurde nicht durch eine Kooperation oder Sonstiges beeinflusst.

Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrung mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig ist. So unterschiedlich die Anwender so unterschiedlich können auch die Ergebnisse sein, die man mit einem Produkt hat. Wir übernehmen keine Gewährleistung über die Verträglichkeit des(r) Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen und Inhaltsstoffe aktuell sind, da diese sich ständig ändern können.

5 thoughts on “Antibakterielles Mikrofasertuch für die sanfte Gesichtsreinigung”

  1. Huhu Beti,

    ich neige leider sehr zu unreiner Haut und habe von so einem Tüchlein bisher noch nichts gehört. Finde ich super, auch preislich durchaus erschwinglich! 🙂

    Jetzt danke ich dir ganz lieb für den Tip! Klasse!

    Viele Grüße – Tanja

  2. Hatte es ohne zu merken einen Sonnenbrand an der oberen Rückenpartie bekommen und hatte ein paar Tage lang das Tuch beim Duschen auf die Stelle gelegt solange ich bis ich fertig war. Was soll ich sagen der Sonnenbrand war binnen ein paar Tagen verheilt und die Haut hatte sich auch nicht solange geschält. Einfach klasse das Tuch von Beyer & Söhne echt zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.