-- Anzeige --

Heutzutage muss ja alles perfekt geplant sein. Und wer hat schon immer all seine Termine auf dem Schirm? 😉 

Viele Leute nutzen daher Apps mit Kalender- und Terminfunktion auf ihrem Smartphone. Viele andere greifen aber lieber zu Stift und Papier. Zu letzteren zählen auch wir, und deshalb haben wir ausgiebig im Internet gestöbert und letztendlich einen Taschenkalender für uns gefunden, bei dem wir über den Inhalt selbst entscheiden und mitgestalten konnten.
So waren die lieben Leute von www.mein-taschenkalender.com so lieb, und haben uns die Möglichkeit gegeben, zwei davon zu gestalten 🙂
Am Ende des Beitrags informieren wir euch auch noch darüber, wie ihr einen solchen Kalender bei uns gewinnen könnt 🙂

Mein Taschenkalender – Review und Gewinnspiel

Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel

 

Und so funktioniert das Erstellen eines Kalenders:
Erst einmal könnt ihr auf der Internetseite zwischen verschiedenen Formaten auswählen. Dazu zählen:
– 10,5 cm x 14,8 cm (entspricht DIN A6)
– 15 cm x 14 cm
– 14,8 cm x 21 cm (entspricht DIN A5)
Wenn ihr euch für ein Format entschieden habt, könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr den Kalender in der Classic- oder Premium-Variante erstellen wollt.
Bei dem Classic-Kalender wird euer gewünschtes Cover — hier könnt ihr sogar eigene Bilder auswählen, und müsst euch nicht unbedingt für ein vorgegebenes Motiv entscheiden — auf einen sehr stabilen Karton gedruckt, welcher nochmals von einem durchsichtigen Kunststoffumschlag geschützt wird.
Das Verschlussband ist rund, schmal und in acht verschiedenen Farben erhältlich. Ihr könnt hinter eine Visitenkartentasche selbst einkleben und die 128 Inhaltsseiten frei gestalten.
Der Premium-Kalender besitzt einen Umschlag aus hochwertiger Lederfaser. Das konnte man am Anfang noch für 2 Tage ganz gut riechen, dann ist der Geruch aber komplett verflogen. Das habe ich keineswegs als negativ, sondern eher als positiv angesehen. Man konnte die gute Qualität also förmlich riechen 😉
Das Verschlussband ist hier nicht rund sondern eher abgeflacht und deutlich breiter. Hier könnt ihr zwischen zehn verschiedenen Farben wählen und auch im Anschluss die 128 Inhaltsseiten nach eurem Belieben gestalten.
Nun möchte ich einmal ein paar Bilder sprechen lassen, damit ihr euch ein eigenes Bild über die schöne Verarbeitung und die Qualität machen könnt:
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspieln - Gewinnspiel beendet 1
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel
Ihr könnt so gut wie alles selbst entscheiden. Das fängt schon bei der freien Auswahl eures Covers mitsamt der Beschriftung an. Auch bei dem Titelblatt (1. Seite nach dem Cover) könnt ihr euch austoben und reinschreiben, was euch gefällt. Hier könnt ihr eure Adressdaten, Zitate, oder was auch immer euch gefällt, aufdrucken lassen.
Darauf folgt das Kalendarium, welches wirklich spannend zu erstellen ist. Auch hier könnt ihr erst einmal ein Design auswählen. Wir haben uns für den „Klassischen Kalender“ entschieden, bei dem ihr wieder zwischen vielen tollen Farben wählen könnt. Weiterhin gibt es hier noch einen Wochenkalender mit Spalten, einen Schülerkalender oder eine sehr schöne weibliche Variante namens „Miss Teatime“. Für mich hat letzteres einen kleinen Vintage-Touch. Wir waren kurz davor, uns für diese Variante zu entscheiden, fanden den klassischen Kalender dann aber etwas übersichtlicher.
Weiter könnt ihr dann noch entscheiden, welche Dinge außerdem in eurem Kalender entscheiden sollen. Dazu gehören Zeitangaben, Namenstage, Mondphasen, Feiertage (für Deutschland & Österreich) und Sternzeichen.
Richtig lebendig wird euer Kalender sobald ihr dann die Tages- und Wochenmodule einfügt. Bei den Tagesmodulen könnt ihr für jeden Tag kleine Module einfügen, die ihr täglich ausfüllen könnt. Dazu gehören eure Arbeitszeit, das Wetter, wie viel Bier ihr getrunken habt, die stärke eurer Periode (falls ihr denn zu den Frauen zählt), eine ToDo-Liste sowie eure Trainingszeit.
Die Wochenmodule erscheinen am unteren Kalenderrand. Davon könnt ihr euch drei Stück aussuchen, um den Platz nicht zu sprengen. Auch hier ist die Auswahl wieder sehr groß: Wochenkurve, ToDo-Liste, Gitter, Noten, Fußball, Linien, Projekte.
Ihr könnt bei den Tages- und Wochenmodulen auswählen, was euch gefällt. Alles, was euch als unnötig erscheint, könnt ihr auch einfach weglassen.
Zum Schluss könnt ihr im Anhang noch zwei Blöcke hinzufügen. Jeder dieser Blöcke umfasst acht Seiten. Bei dem ersten Block könnt ihr euch entscheiden zwischen:
– Jahresübersicht für das kommende Jahr und Linien
– Jahresübersicht für die zwei kommenden Jahre
– Geburtstagskalender
– Familie & Gesundheit
– Linien
– Gitter
– Linien und Gitter
– Notenlinien
Bei dem zweiten Block gibt es folgende Auswahl:
– Telefon und Adressen
– Schüler für das aktuelle und kommende Jahr (inkl. Ferien DE und AT)
– Reise
– Familie & Freizeit
– Linien
– Gitter
– Linien und Gitter
– Notenlinien
– Jahresübersicht Namenstage auf Seite 8
Insgesamt ist das alles eine riesige Auswahl, die ihr habt. Das erstellen des Kalenders war wirklich kinderleicht und hat totalen Spaß gemacht. Wir hatten erst ein wenig Sorge, dass bei selbst ausgewählten Bildern als Cover die Qualität schlecht sein könnte. Dies war aber überhaupt nicht der Fall.
Für sein Geld bekommt man wirklich qualitativ sehr hochwertige Kalender, was unseres Erachtens nach für beide Versionen der Fall ist. Wer sich also „nur“ für einen Classic-Kalender entscheidet, wird deshalb noch keine schlechte Qualität bekommen. Beide Kalender sind gleich gut verarbeitet, unterscheiden sich einfach nur in dem Material, auf welchem das Cover aufgedruckt wird und in dem Bändchen. Schaut einfach, welche Variante ihr schöner findet. Denn so sehr unterscheidet sich der Preis gar nicht 🙂
Unser Classic-Kalender hat einen Preis von 24,95€ und unser Premium-Kalender konnte für 27,95€ erworben werden (zzgl. Versand).
Von uns bekommen beide Kalender definitiv einen Daumen nach oben! 🙂 Sie sind seither immer treue Begleiter in unserer Handtasche und werden auch sicherlich in der Uni genutzt, da ja jetzt bald das Wintersemester wieder beginnt 😉

Gewinnspiel auf instagram und facebook

 

Mein Taschenkalender - Review und Gewinnspiel

Diejenigen von euch, die auch gern einen solchen Kalender hätten, können auf unserer Instagram und facebookseite schauen. Dort werden wir nämlich ein Gewinnspiel für einen solchen Kalender hochladen. Alle Facebook- und Instagramteilnehmer wandern in einen Topf. Nehmt Ihr auf beiden Portalen teil, so wandert Ihr auch doppelt in den Lostopf. Mit etwas Glück und dem Einhalten der Teilnahmebedingungen (werden bei dem jeweiligen Gewinnspiel gepostet) könnt auch ihr vielleicht bald euren eigenen Kalender gestalten.
Viel Glück schon einmal im voraus!

Was Ihr tun müsst, um am Gewinnspiel teilzunehmen:

Nun müsst Ihr nur noch via unserer Facebook- oder Instagramseite teilnehmen und habt somit die Möglichkeiten Euch einen Kalender zu erstellen. Alle Facebook- und Instagramteilnehmer wandern in einen Topf. Nehmt Ihr auf beiden Portalen teil, so wandert Ihr auch doppelt in den Lostopf.

Alle Teilnahmebedingungen findet ihr unter dem jeweiligen Gewinnspiel!

Doppelte Gewinnchancen

Alle Facebook- und Instagramteilnehmer wandern in einen Topf. Nehmt Ihr auf beiden Portalen teil, so wandert Ihr auch doppelt in den Lostopf.  

Der Gewinner wird von uns auf dem jeweiligen Portal benachrichtigt, und hat dann eine Woche Zeit sich zu melden. Kontrolliert bitte auch eure „sonstigen“ Nachrichten etc., damit ihr sicher sein könnt, unsere eventuelle Nachricht rechtzeitig gelesen zu haben!

Nach dieser Zeit (eine Woche) verfällt der Gewinn leider und wird erneut ausgelost. Da in letzter Zeit die Gewinne häufig mehrmals ausgelost werden mussten, da sich die Gewinner einfach nicht gemeldet haben, bitte ich Euch, nur teilzunehmen, wenn Ihr auch wirklich gewinnen möchtet.

 

An diesem Gewinnspiel könnt Ihr bis zum 14.10.2016 teilnehmen. Danach wird der Gewinner benachrichtigt.

 

Der Gewinner wurde bereits gezogen und benachrichtigt.

 

 

 

 

signatur

Linie


- Und was es sonst noch zu sagen gibt .... -

Dieser Post enthält Werbung

Diese(s) Produkt(e) wurde(n) uns kostenfrei oder vergünstigt zur Verfügung gestellt. Teilweise haben wir es(sie) auch nur leihweise erhalten. Wir wurden nicht für diesen Post bezahlt. Wir teilen Euch hier unsere ehrliche Meinung über diese(s) Produkt(e) mit. Unsere Meinung über dieses Produkt wurde nicht durch eine Kooperation beeinflusst.

Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrungen mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig sind. So unterschiedlich die Anwender, so unterschiedlich können auch die Ergebnisse sein, die mit einem Produkt erzielt werden, da jede Haut und jeder Körper anders ist und unterschiedliche Bedürfnisse hat.

Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Verträglichkeit oder Nebenwirkungen der hier vorgestellten Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen, stetig auf dem aktuellen Stand sind, da sich Zusammensetzungen und Preise ständig ändern können.

Ebenso übernehmen wir keine Gewährleistung dafür, dass die von uns übernommenen oder zitierte Angaben zu den einzelnen Produkten, Substanzen, Wirkungen, die der Hersteller, Verkäufer und andere Quellen angegeben hat (haben), der Richtigkeit entsprechen. Wir übernehmen generell keine Gewährleistung der hier gemachten Angaben zu Produkten, Substanzen und deren Wirkungen, die wir von anderen Verfassern/Quellen übernommen/zitiert haben. Es handelt sich hier lediglich um Zitate.

Quelle/Zitat:  https://www.die-testbar.de Die Testbar

- Hinweis -

Bitte befragt bei gesundheitlichen Problemen Euren Arzt btw Apotheker und nehmt nicht einfach irgend welche Mittel/Substanzen auf Verdacht ein. Wir halten es auch so und halten Rücksprache mit Experten, bevor wir Substanzen zu uns nehmen, die bei gesundheitlichen Problemen hilfreich sein könnten.

Sprecht mit eurem Arzt, falls Ihr psychische oder körperliche Probleme habt.

Wir übernehmen keine Verantwortung für falsche Dosierungen, Wirkungen oder Nebenwirkungen der hier vorgestellten Produkte. Wir bitten zu beachten, dass unsere Erfahrung mit diesem(n) Produkt(en) nicht allgemeingültig ist und nur unsere Erfahrung widerspiegelt. So unterschiedlich die Anwender so unterschiedlich können auch die Wirkungen sein, die man mit einem Produkt hat.

Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Verträglichkeit oder Nebenwirkungen der hier vorgestellten Produkte. Auch gewährleisten wir nicht, dass die Preisangaben, Produktbeschreibungen und Inhaltsstoffe stetig auf dem aktuellen Stand sind, da sich Zusammensetzungen und Preise ständig ändern können.

Ebenso übernehmen wir keine Gewährleistung dafür, dass die von uns übernommenen/zitierten Angaben zu den einzelnen Produkten, Substanzen, Wirkungen, die der Hersteller, Verkäufer, andere Quellen angegeben hat (haben), der Richtigkeit entsprechen. Wir übernehmen generell keine Gewährleistung für die Angabe zu Produkten, Substanzen und deren Wirkungen, die wir von anderen Quellen/Verfassern übernommen haben. Es handelt sich hier lediglich um Zitate.

Quelle/Zitat:  https://www.die-testbar.de Die Testbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 − eins =