Ducray – Shampoo bei fettiger Kopfhaut und fettigem Haar und SOS-Pflege bei juckender, gereizter Kopfhaut

Heute möchten wir Euch zwei Produkte aus dem Hause Ducray vorstellen. Eines dieser Produkte soll fettiger Kopfhaut und fettigem Haar entgegenwirken und das andere soll als eine SOS-Pflege bei juckender und gereizter Kopfhaut wirken.

 

Ducray – Shampoo  bei fettiger Kopfhaut und fettigem Haar und SOS-Pflege bei juckender, gereizter Kopfhaut

 

Ducray – sensinol Serum

sensinol Serum SOS-Pflege bei juckender, gereizter Kopfhaut

Das sagt die Produktbeschreibung:

Sprühen Sie statt zu kratzen!

sensinol Serum mit Physio-Hautschutz

Für sofortige Linderung bei einer gereizten Kopfhaut – mit Juckreiz, Prickeln und Spannungsgefühlen – sorgt ab sofort das DUCRAY sensinol Serum. Es befreit Ihre Kopfhaut schnell und zuverlässig von Juckreiz und Spannungsgefühlen und entspannt sie dauerhaft. Der lästige Juckreiz verschwindet langfristig, die Kopfhaut wird weniger schnell anfällig für äußere Umwelteinflüsse.

Sofort-Effekt und sehr verträgliche Formulierung – ohne Auswaschen

Das sensinol Serum von DUCRAY verwendet spezielle Aktivstoffe und bietet über seine juckreizlindernde, beruhigende Komponenten hinaus noch einen Physio-Hautschutz:

  • Der medizinische Wirkstoff Polidocanol lindert Juckreiz und Spannungsgefühle schnell und wirksam
  • Natürliches Glycin beruhigt die sensible Kopfhaut
  • Zinkgluconat entfaltet entzündungshemmende und hautberuhigende Eigenschaften
Probleme

irritierte, gereizte, juckende Kopfhaut

Ideal
  • für eine sofortige Beruhigung von Juckreiz und Spannungsgefühlen
  • bei Irritationen der Kopfhaut
  • wenn Sie Juckreiz aber keine Schuppen haben
  • bei mäßigem bis starkem Juckreiz
  • für unterwegs – ohne Auswaschen
Anwendung
  • 1 Woche lang täglich auf die trockene Kopfhaut aufsprühen (ca. 15 Sprühstöße)
  • sanft einmassieren
  • ohne Ausspülen
Aktivstoffe
  • Polidocanol
  • Zinkglukonat
  • Glycin

Alle Inhaltsstoffe

AQUA. PENTYLENE GLYCOL. GLYCINE. LAURETH-9. ZINC GLUCONATE. SODIUM HYDROXIDE.

Preis30 ml für UVP 13,95 €

Und das sagt Saskia:

Dadurch, dass meine Haare sehr schnell fetten und ich leider einer von den Personen bin, die ihre Haare fast täglich waschen, neige ich alle paar Monate auch zu trockener Kopfhaut in Verbindung mit ein paar Schuppen. Dann nutze ich einige Zeit lang ein Schuppenshampoo und bekomme das Problem meist schon nach 1-2 Tagen in den Griff. Es ist also kein schwerwiegendes Problem für mich.

Viele Leute haben in Verbindung mit Schuppen oft juckende Kopfhaut. Das kenne ich. Aber bei mir ist die Kopfhaut auch oft dann irritiert und juckend, wenn ich gerade keine Schuppen habe. Ich möchte dann auch nicht kratzen o.ä., um die Haut nicht zusätzlich zu irritieren. Das Problem habe ich zwar nicht immer, aber schon recht oft.

Deshalb habe ich dieses Produkt eine Zeit lang morgens nach dem Duschen auf meiner trockenen Kopfhaut verwendet und mir auch für unterwegs in die Tasche gepackt. Ich habe es unterwegs irgendwie gar nicht verwenden müssen, da meine Kopfhaut nicht gejuckt hat. Es schien also ausgereicht zu haben, dass ich es morgens auf die trockene und gereinigte Kopfhaut aufgetragen habe. Seitdem benutze ich es immer dann, wenn ich mich wieder in einer Phase befinde, in der meine Kopfhaut etwas irritiert ist und juckt. Das ist zwar nicht sooo oft der Fall, jedoch hilft dieses Produkt mir dann ganz gut. Es hinterlässt übrigens auch keinen Fettfilm auf meinen Haaren  🙂

 

 

Ducray – argeal Shampoo

Ducray - argeal Shampoo Talgregulierendes Shampoo bei fettiger Kopfhaut und fettigem Haar

Das sagt die Produktbeschreibung:

So kriegt Ihre Kopfhaut ihr Fett weg!

argeal Shampoo von DUCRAY wurde speziell für die häufige Haarwäsche bei fettiger Kopfhaut entwickelt und eignet sich für Ihre tägliche Haarwäsche. Es verringert die Begleiterscheinungen von fettigem Haar. Ihr Haar erhält neuen Schwung, lässt sich optimal frisieren und erhält einen gesunden Glanz.
argeal Shampoo ist reich an weißer Tonerde. Sie absorbiert auf sanfte Weise den Talgüberschuss und verhindert, dass der Talg zum Haarschaft wandert. So vermeiden Sie zuverlässig fettige Haare! Zusätzlich reguliert der enthaltene Sabal-Extrakt die Talgbildung. Die cremig-zarte Konsistenz ermöglicht eine sanfte Massage der Kopfhaut. So sind die Wirkstoffe lang genug mit der Kopfhaut in Kontakt und können Ihre Wirkung optimal entfalten.

Probleme

Fettige Kopfhaut und fettiges Haar

Ideal
  • bei stark fettendem Haar und Kopfhaut
Anwendung
  • auf die feuchte Kopfhaut auftragen und sanft einmassieren
  • 3 Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen
  • Anwendung wiederholen
  • argeal kann täglich angewendet werden
Aktivstoffe
  • Weiße Tonerde
  • Natürliche Schichtsilikate
  • Sabal-Extrakt

Alle Inhaltsstoffe

AQUA. SODIUM LAURETH SULFATE. KAOLIN. GLYCOL PALMITATE. CETEARYL ALCOHOL. HECTORITE. BENZOIC ACID. CITRIC ACID. COCAMIDE MEA. DMDM HYDANTOIN. PARFUM. GLYCOL DISTEARATE. LAURETH-10. METHYLISOTHIAZOLINONE. SERENOA SERRULATA FRUIT EXTRACT. SODIUM CETEARYL SULFATE. SODIUM LAURYL SULFATE.

Preis: 150 ml für UVP 14,90 €

Und das sagt Saskia: 

Auf dieses Produkt hatte ich mich nach dem Beautypress Bloggerevent besonders gefreut. Meine Haare fetten schnell, und ohne Trockenshampoo würde ich keinen einzigen Tag ohne Waschen auskommen.

Ich habe dieses Shampoo normal nach Anleitung verwendet, also zwei mal jeweils einmassiert, einwirken lassen und ausgespült. Danach waren die Haare und die Kopfhaut richtig sauber – jedenfalls hat es sich so angefühlt 🙂 … Sie waren frei von jeglichem Fett und Talg. Außerdem fetteten sie bis zum nächsten Tag hin etwas weniger nach. Es war jetzt kein extremer Effekt, aber es milderte die Talgbildung schon ein wenig, und deshalb mochte ich es sehr. Der Geruch war auch vollkommen okay.

Leider ging mir das Shampoo deutlich schneller aus, als andere Shampoos. Bei dem Auftragen mit der dünnen Applikationsspitze wurde zwar gewährleistet, besonders eng an die Kopfhaut zu kommen, jedoch konnte man nie wirklich sehen, ob man gerade etwas zu viel Shampoo aufträgt. Als ich dann anschließend mit meinen Finger das Produkt in die Kopfhaut einmassierte, fiel mir oft auf, dass ich deutlich weniger hätte nehmen können. Am Ende habe ich dann den Applikator weggelassen und “ganz normal” das Shampoo von meinen Händen auf die Kopfhaut gegeben. So war das ganze etwas sparsamer, und beim Einmassieren kommt man trotzdem recht gut an die Kopfhaut. Man muss eben nur gründlich sein 🙂

 

signatur

Linie

Teile diesen Beitrag





**PR Sample/Werbung**
Die/Das Produkt(e) in diesem Beitrag wurden entweder kostenfrei, kostenreduziert, leihweise oder zum verlosen und ohne Bedingung zur Verfügung gestellt. Die Sponseren sind die jeweiligen Labels (PR-Agenturen) oder in Einzelfällen Shopbesitzer die uns die Produkte zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank! Dieser Post enthält Werbelinks bzw. Herstellerlinks.


**Hinweise**
Der Review spiegelt unsere eigene, unabhängige und ehrliche Meinung wieder, die natürlich keine Allgemeingültigkeit besitzt. Darauf möchten wir explizit nochmals hinweisen. So individuell wie der Anwender, so unterschiedlich sind auch die Meinungen und Erfahrungen. Zudem übernehmen wir keine Garantien und Haftung für die von uns genannten Preise und Anwendungshinweise, für die von uns vorgestellten Produkte.